Herzlich Willkommen bei

Bettfedern und Daunen

Das edelste was uns die Wasservögel bescheren sind die Daunen. Man unterscheidet zwischen kräftigeren Gänsedaunen, schmiegsameren Entendaunen und der "Königin der Daune", der Eiderdaune.

Daunendecken oder Federbetten kaufen ist Vertrauenssache... denn Sie sehen nicht was darin ist!

Der Markt ist überschwemmt mit meist fragwürdigen Schnäppchen. Damit Sie sich über Daunen, Bettfedern, Daunendecken und Federbetten selbst ein Bild machen können, haben wir diese Informationen bereit gestellt.

Hier die wichtigsten Qualitäts-Einstufungen:

Früher wurden die Qualitäten unterschieden in: Federn, 1/2 Daune, 3/4 Daune, fedrige Daune und original Daune. Heute muß das Mischungsverhältnis exakt in Prozent angegeben werden.

Es gibt die Qualitätsklassen von  I  bis  VII

Auch bei der besten Qualität, der Klasse I, die nur aus neuen Daunen von Wassergeflügel (Ente und Gans) besteht, dürfen bis zu 5% anderes Daunen- und Federn-Material enthalten sein.

Die Qualitätsklasse II kann bis zu 15% Beimengungen enthalten.

Daunendecken und Federbetten gibt es in vielerlei Größen, Inletts und Qualitäten: Als Daunensteppdecke, Daunenkassettendecke, Daunendecke in Punktstepp, Daunendecke in Quickstepp oder Karostepp, Daunendecke mit Zwischenstegen, Daunendecken in diversen Wärmeklassen, auch für Kinderbetten, als Sommer- und Winter-Decke.
Federbetten sind deutlich schwerer, dafür preisgünstiger als Daunendecken - siehe Volumenvergleich Daunen, Bettfedern.

Für individuelle Wärmebedürfnisse sorgt die Qualität der Daunen und Bettfedern, die Betthülle (Inlett, Einschütte, Daunenbatist) sowie, daraus resultierend, die Quantität der Füllung.

Die beste Daunendecke, die beste Bettdecke ist die individuelle, diese finden Sie im Betten-Fachhandel